Praxis: Gesundheitstipps

Häufige FragenUnsere LeistungenGesundheitstipps

Was hilft noch?

Ausdauer

Schon ein wenig mehr Bewegung tut Ihrem Körper gut, z.B. dreimal täglich aus der Puste kommen, einfach mal statt den Aufzug die Treppen benutzen oder eine Haltestelle zu Fuß gehen.

 

Bewegung

Durch zu geringe Bewegung kommt es eher zu Rückenproblemen und Bandscheibenschmerzen. Bewegen Sie sich mehr und lassen Sie öfters das Auto stehen, gehen Sie zu Fuß zum Briefkasten oder verzichten Sie auf die Fernbedienung und stehen zum Programmwechsel einmal vom Sessel auf.

 

Bluthochdruck

Vor einer medikamentösen Behandlung sollten  Sie zunächst die nichtmedikamentösen Maßnahmen durchführen. Neben regelmäßiger Bewegung sollten Sie auf eine ausgewogene salzarme Kost achten, zu starkes Übergewicht (mehr als 20% über Normalgewicht) und Stress abbauen.

 

Entspannung

Versuchen Sie sich öfters zu entspannen, sei es durch einen schönen Spaziergang, durch eine Meditation, autogenes Training oder Muskelentspannung nach Jacobson. Teilweise wird das von Ihrer Krankenkasse angeboten oder die Krankenkasse gewährt einen Zuschuss zu einem Kurs der Volkshochschule.

 

Freunde

Durch freundschaftliche Beziehungen können Sie Ihr Leben stabilisieren, das wirkt sich positiv auf Ihren Körper aus und senkt das Herzinfarktrisiko.

 

Herzinfarkt

Durch regelmäßiges Essen von Fisch (1-2 x/Woche) führen Sie Ihrem Körper vermehrt Omega-3-Fettsäuren zu und verringern dadurch Ihr Infarktrisiko um bis zu 40%.

 

Schlaf

Gehen Sie abends nach dem Vesper oder Abendessen noch mal kurz an die frische Luft. Vermeiden Sie vor dem Einschlafen einen zu spannenden Film im Fernsehen oder ein zu spannendes Krimi-Buch.