Praxis: Häufige Fragen

Häufige FragenUnsere LeistungenGesundheitstipps

Was, wie , wenn…

 

Was ist Neuraltherapie?

Mit der Neuraltherapie werden akute und chronische Krankheiten mit Procain, einem örtlich wirkenden Betäubungsmittel, das die körpereigenen Heilungskräfte anregt, behandelt. Dies geschieht entweder im Bereich der Beschwerden (Segmenttherapie) oder durch Ausschaltung von sogenannten Störfeldern, die eine Fernwirkung haben können (Störfeldtherapie bzw. Sekundenphänomen). Die Kosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen.

 

Was heißt nüchtern?

Nüchtern bedeutet in der Praxis vor der Blutabnahme, dass Sie morgens keinen Kaffee oder Schwarztee getrunken bzw. etwas gegessen haben. Sie können 1 Glas stilles Wasser trinken und die meisten Ihrer Medikamente einnehmen (außer Schilddrüsenmedikament, Digitalispräparat, Antiepilepsie-Medikament). Im Zweifel fragen Sie vorher nach.

 

Brauchen Sie einen Termin?

Damit Sie nicht zu lange warten müssen, melden Sie sich bitte vor einem Praxisbesuch an. In der Regel müssen Sie nicht länger als 30 Minuten warten, es sei denn, es kommt ein Notfall dazwischen. Bitte melden Sie sich morgens an, wir bemühen uns dann noch am selben Tag um einen Termin.

 

Komme ich zu einem Hausbesuch?

Falls erforderlich, führe ich gerne einen Hausbesuch durch, bitte melden Sie diesen frühzeitig an.

 

Wie erfahre ich von dem Hausarztprogramm der Krankenkassen?

Fragen Sie Ihre Krankenkasse oder schauen Sie auf der Homepage Ihrer Krankenkasse nach. Dort erfahren Sie, ob Ihre Krankenkasse ein Hausarztmodell anbietet und welcher Hausarzt am Hausarztprogramm teilnimmt.